FEBS
FEBS

FEBS® – Reitkindergarten, seit 1999

Reitpädagogische Betreuung nach Dell’mour® für Kinder zwischen 3-9 Jahren

„Die Reitpädagogische Betreuung ist eine nach didaktischen Prinzipien geplante freizeitpädagogische und partnerschaftliche Aktivität mit und auf einem Pferd/Pony für Kinder in der Kleingruppe (2-4 Kinder) zwischen drei und acht Jahren. Die nicht direktiven, am Spiel orientierten Angebote dienen zur Anregung kindlicher Fantasie und Bewegungsfreude, zur Erlebnisaktivierung und zum Aufbau elementarer Grundlagen für das Reiten. Unter Miteinbeziehung des ökologischen, natürlichen Umfeldes (Stall, Wald, Feld, etc.) wird das von einem Kind gerittene Pferd, unter Einhaltung auch methodenspezifischer Sorgfaltsmaßstäbe von in diesem Bereich geprüften Personen, immer geführt. Die Empathie mit der Natur und den Tieren sowie die Motivation des Pferdes selbst wird über sein personales und artspezifisches Angesprochen-Sein gestärkt.“ (Sabine Dell’mour)

Auf spielerische Weise werden erste Erfahrungen mit Ponys erworben. Die Kindergruppe erlebt die Natur und bekommt auch Einblick in die Abläufe eines Bauernhofes oder Pferdebetriebes. Am Boden und auf dem Pony sammeln Kinder vielfältige Bewegungserfahrungen; ohne Leistungsdruck werden, quasi nebenbei, motorische Grundkompetenzen für ein gesundes Reitenlernen erworben.

Im Spiel entdecken Kinder die Welt des Pferdes und üben in der Gruppe soziale Kompetenzen. Als Reitkindergarten steht FEBS®  für sich, kann aber auch als Weg zum Reitenlernen verstanden werden. Auch ältere Kinder können mit FEBS® die ersten Erfahrungen mit Pferden machen. Es ist ein Gruppenangebot für vier Kinder, ein Pony und die FEBS®-Pädagogin. Gemeinsam bilden sie das FEBS®-Team. FEBS® wird auch gerne in Kindergärten oder Volksschulen als Basis gemeinsamer Projekte durchgeführt. Es bildet auch das Highlight bei Kindergeburtstagen.

Die 1500 AbsolventInnen (Stand 2016) sorgen jährlich bei durchschnittlich 40 000 Kindern für ein glückliches Kinderlachen!

Lust auf FEBS®?
Interesse an der Ausbildung